BERGSCHWINGET AUF DEM WEISSENSTEIN
weiss_rothweiss_alpiger

Zum zweiten Mal in meiner Aktivkarriere nahm ich am Weissenstein Bergschwinget teil. Wurde das Fest im 2011 wegen eines Sturms noch abgesagt, konnte es im Jahr darauf durchgeführt werden und ich durfte Kranzgeschmückt nach Hause gehen. Ich war sehr gespannt wie es nun im aktuellen Schwingerjahr 2017 für mich ausgehen würde.

Zu Beginn erhielt ich den Turnerschwinger Henzer Andreas zugeteilt. Leider vermochte ich ihn trotz vieler Versuche nicht aus seiner horizontalen Körperposition zu bringen. Gegen Döbeli Lukas und Kramer Lario konnte ich je eine zehn verbuchen. Da ich bis zur Tagesmitte noch keinen Eidgenossen auf meinem Notenblatt hatte und viele Berner im vorderen Drittel der Rangliste waren, gab es viele Berner Paarungen. Auch ich erhielt einen Berner und zwar den Neueidgenossen Roth Philipp. Mit einem Kurzzug konnte ich den Gang mit der Maximalnote für mich entscheiden. In Gang fünf stand ich Alpiger Nick gegenüber, welchen ich zu besiegen vermochte. So konnte ich mir die Schlussgangqualifikation sichern. Zum Tageshöhepunkt trat ich gegen Stucki Christian in die Zwilchhosen. Nach kurzer und aktiver Gangdauer entschied er mit sechs Siegen das Bergfest für sich. Herzliche Gratulation zu diesem Triumph.

Es freut mich sehr, dass der Anteil an Berner Kranzgewinnern so gross ist. Gratulation, natürlich besonders an meine Oberländer Teamkameraden. In einer Woche geht es bereits weiter mit dem nächsten Bergklassiker auf dem Brünig. Ich freue mich auf dieses Fest und hoffe auf gute Wetter- und Wettkampfbedinungen.

Schwingergrüsse
Simon

Rangliste


zurück
 
EIN JAHR SPÄTER
bekt_2017_steffenbekt_2017_jaeggibekt_2017_aeschbacher

Bereits ein Jahr ist es her, seit dem das Bernisch Kantonale Schwingfest in Unterbach stattgefunden hat. Damals hiess der Sieger noch Matthias Glarner und ich schied mit einem Bandscheibenvorfall nach dem dritten Gang aus. In diesem Jahr kam es anders und ich nahm den Wettkampf in Affoltern ohne meinen Cousin auf. Nicht nur das war ungewohnt, sondern auch, dass ich schon direkt nach dem Appell zum ersten Kampf des Tages, gegen Schenk Patrick, antreten musste.
Weiterlesen...
 
LETZTES GAUVERBANDSFEST 2017 IN GRINDELWALD
oberl.lauperoberl.gerberoberl.mathis

Am frühen Sonntagmorgen fühlte ich mich ein bisschen wie das Wetter sich präsentierte. Trüb, verhangen und regnerisch. Den ganzen Tag konnte ich nicht richtig Tritt fassen und leider nicht an die vergangenen Feste anknüpfen.

Weiterlesen...
 
ALLE GUTEN DINGE SIND DREI

bless_davos_1schneider_davos_2

Mit der Teilnahme am NOS in Davos erhielt ich die Chance meine Teilverbands-Kranzsammlung zu komplettieren. Nach Cazis im Jahr 2007 und Wattwil im 2016 nahm ich zum dritten Mal am NOS teil.

Weiterlesen...
 
DIVERSE SCHWINGERISCHE ANLÄSSE

wicki_interlaken

Da sich mein Webmaster im Ausland befunden hat, stand meine Homepage für die vergangene Zeit still. Natürlich liefere ich euch die Berichte der Anlässe welche ich bestritten habe hier nach.

Von Frutigen via Heimenschwand nach Tramelan und anschliessend über Niederbipp nach Interlaken. Die Austragungsorte meiner Schwingfeste lesen sich chronologisch wie ein Fahrplan.

Weiterlesen...
 
BALLENBERGSCHWINGET
dsc_0393
Am Ostermontag um zehn Uhr stiegen die ersten Kontrahenten ins Sägemehl und in die Hosen. In diesem Jahr konnte der traditionelle Schwinget im idyllischen Ballenberg durchgeführt werden. Mein Notenblatt am Abend sah so aus:

- Schneider Mario ** 8.75
+ Aellen Florian * 10.00
+ Wehrli Christian 10.00
+ Klossner Adrian * 9.75
- Kämpf Alexander ** 8.75
+ Luginbühl Hanspeter ** 10.00

Trotz wenig Training verlief der Tag nicht schlecht. Mein nächster Einsatz wird am Abendschwinget in Frutigen sein.

Schwingergrüsse
Simon

Rangliste

zurück
 
HALLENSCHWINGET BOLLIGEN 2017

anderegg_berger

Spontan und doch voll überzeugt bin ich am vergangenen Samstag am Hallenschwinget in Bolligen an den Start gegangen. Nach einer Trainingswoche im Sand auf Gran Canaria sowie zwei Schwingtrainings im Sägemehl wagte ich meinen Ernstkampf.

Weiterlesen...
 
AUS- UND RÜCKBLICK

Nach einer emotionalen und sehr speziellen Saison 2016, gönnte ich mir nach dem ESAF erholsame Ferien sowie zahlreiche Stunden Physiotherapie. Den ganzen Winter hindurch war es ein Auf und Ab mit meinem Rücken.

Im Januar nahm ich den ersten Sportler WK-Block in Magglingen in Angriff. Das Training verlief wunschgemäss und so war ich positiv gestimmt für den zweiten Block. Wie jedes Jahr absolviert das Team Oberland ein Trainingswochenende in Willisau. Leider zog ich mir dort eine Verletzung in der Wadenmuskulatur zu und erlitt einen weiteren Verletzungsrückschlag. Somit war der zweite WK-Block geprägt von Rehabilitationsmassnahmen sowie Aufbautraining.

Aus diesem Grund konnte ich meinen Saisonstart auch nicht wie geplant in Thun antreten und muss weiterhin geduldig sein. Ich hoffe, dass ich am 8. April am Hallenschwinget in Bolligen ins Sägemehl steigen kann. Hier findet ihr meine geplanten Ernstkämpfe im Schwingerjahr 2017!

Schwingergrüsse
Simon

 
ZÄME SIMER STARCH
esaf2016_niederberger_jakobesaf2016_scheuber_lutzesaf2016_reichmuth_pirmin
Getreu dem Motto "zäme simer starch" versammelte sich die Berner Mannschaft am Samstag Morgen um 5.00 Uhr in der Garderobe und wir stimmten uns auf den Saisonhöhepunkt ein. Ich freute mich sehr, dass es trotz meines Bandscheibenvoralls für eine Teilnahme gereicht hat.
Weiterlesen...
 
TEILNAHME AM EIDGENÖSSISCHEN SCHWINGFEST IN ESTAVAYER
Nach viel Physio, Schonen und Arztbesuchen bin ich fit genug um am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in der Westschweiz anzutreten. Bereits die Einteilungen sind bekannt: Spitzenpaarungen
Weiterlesen...
 
VERLETZUNG AM HEIMFEST

Dort wo ich aufgewachsen und zur Schule gegangen bin, ja genau dort hat am vergangenen Sonntag das Bernisch Kantonale Schwingfest statt gefunden. Das Wetter war hervorragend und das OK hat alles an ein perfekt organisiertes Fest gesetzt - Gratulation! Auch ich war bereit für meinen persönlichen Saisonhöhepunkt - die Form stimmte und ich war top motiviert.

Weiterlesen...
 
ERSTER RIGIKRANZ
rigi_fankhauserrigi_sempachrigi_noetzli
Zum ersten Mal überhaupt fuhr ich mit meinen Berner Kameraden auf die Rigi an den alljährlichen Bergschwinget. Im ersten Gang erhielt ich Adrian Steinauer als Gegner zugeteilt. Ihn, wie auch meine weiteren vier Gegner Stefan Kenel, Benjamin Gapany und Erich Fankhauser konnte ich bezwingen.
Weiterlesen...
 
SEELÄNDISCHES 2016
seel.wuethrichseel.gehrigsel.kaeser

Bei ungewohnt warmen Temperaturen machte ich mich auf den Weg nach Aarberg ans Seeländische Schwingfest. Da ich am Jura nicht teilnehmen konnte, fehlte mir noch das Gaufest Nr. 4.
Weiterlesen...
 
NOS 2016
- Forrer Arnold *** 8.75nos_giger_urs
+ Fässler Andreas ** 10.00
O Giger Samuel ** 8.50
+ Giger Urs * 10.00
+ Kuster Marcel ** 10.00
O Glaus Martin *** 8.50


Dies ist mein Notenballt vom Nordostschweizerischen Schwingfest in Wattwil.
Weiterlesen...
 
SCHWARZSEE 2016
schwarzsee_dindschwarzsee_batagliaschwarzsee_eugster

Bei kühlnassen 10 Grad startete ich gegen Samuel Dind in mein erstes Bergkranzfest der Saison. Ihn sowie Christian Scherer konnte ich auf den Rücken drehen.
Weiterlesen...
 
OBERLÄNDISCHES SCHWINGFEST AESCHI 2016
oberl_graber_woberl_schenkel_roberl_zaugg_toberl_fortuna
Mit dem Oberländischen Schwingfest in Aeschi bestritt ich mein viertes Kranzfest dieser Saison. Das Fest war super organisiert und auch die Sonne tat ihr Bestes bis zur Mittagspause.
Weiterlesen...
 
UNFREIWILLIGE PAUSE
Da ich mir im Schlussgang am Oberaargauischen Schwingfest in Hindelbank eine Muskuläre Verletzung in der rechten Wade zugezogen habe,
Weiterlesen...
 
KLUBSCHWINGET INTERLAKEN
kmpf bernhard 20160516wittwer jan_20160516
Um 11.00 Uhr war am heutigen Pfingstmontag Anschwingen am Klubschinget in Matten bei Interlaken. Mit Kämpf Alexander begann ich meinen Wettkampf. Wir stellten nach 5 Minuten. Lorenz Waber, Ramseier Thomas und Gerber Thomas hiessen meine weiteren Gegner – welche ich alle drei gewinnen konnte. Im Fünften Gang stellte ich gegen den Bruder von Alex, gegen Bernhard Kämpf. Die letzte Begegnung des Tages hatte ich gegen Wittwer Jan. Ich konnte sie siegreich gestalten und das Fest auf Rang 2 beenden.

Schwingergrüsse
Simon

Ranliste
 
NR. 80 BRACHTE MIR NR. 80

oag_2016_roth_doag_2016_sempach_moag_2016_bijoux

Nach einer Woche in der ich mich mit Grippeanflügen herum schlagen musste, machte ich mich am Samstagmorgen auf den Weg nach Hindelbank. Dort startete ich am diesjährigen Oberaargauischen Schwingfest mit der Nr. 80 gegen Florian Gnägi in den Wettkampf.

Nach einem gestellten Auftakt durfte ich drei 10er sammeln gegen Gnägi Christian, Weyermann Michael sowie gegen den Gast Schneider Mario. Im fünften konnte ich nach viel Bodenarbeit den Seeländer Dominik Roth bezwingen. So sicherte ich mir die Schlussgangqualifikation gegen den amtierenden Schwingerkönig Matthias Sempach. B ereits vor diesem Duell war klar, dass Sempach im schlechtesten Fall 1b wäre. Somit ging der Schlussgang gestellt aus und so durfte er sich als alleiniger Sieger ausrufen lassen. Ich platzierte mich auf Rang 2a.

Mit dieser Platzierung sicherte ich mir meinen 80. Kranz und bin zufrieden mit meinem Wettkampf. Herzliche Gratulation dem Festsieger sowie den drei weiteren Oberländer Kranzgewinnern.

Am Pfingstmontag geht es bereits weiter mit dem Klubschwinget Interlaken in Matten. Somit geht es weiter mit dem intensiven Schwingfestprogramm.

Schwingergrüsse
Simon

Rangliste

zurück

NR. 80 BRACHTE MIR NR. 80 EIN

 

Nach einer Woche in der ich mich mit Grippeanflügen herum schlagen musste, machte ich mich am Samstagmorgen auf den Weg nach Hindelbank. Dort startete ich mit der Nr. 80 gegen Florian Gnägi in den Wettkampf am diesjährigen Oberaargauischen Schwingfest.

 

Nach einem gestellten Auftakt durfte ich drei 10er sammeln gegen Gnägi Christian, Weyermann Michael sowie gegen den Gast Schneider Mario. Im fünften konnte ich nach viel Bodenarbeit den Seeländer Dominik Roth bezwingen. So sicherte ich mir die Schlussgangqualifikation gegen den amtierenden Schwingerkönig Matthias Sempach. Bereits vor diesem Duell war klar, dass Sempach im schlechtesten Fall 1b wäre. Somit ging der Schlussgang gestellt aus und so durfte er sich als alleiniger Sieger ausrufen lassen und ich platzierte mich auf Rang 2a.

Mit dieser Platzierung sicherte ich mir meinen 80. Kranz und bin zufrieden mit meinem Wettkampf. Herzliche Gratulation dem Festsieger sowie den drei weiteren Oberländer Kranzgewinnern.

 

Am Pfingstmontag geht es bereits weiter mit dem Klubschwinget Interlaken in Matten. Somit geht es weiter mit dem intensiven Schwingfestprogramm.

Schwingergrüsse
Simon

Rangliste

zurück

 
RANG ZWEI UND EIN PECHVOGEL

sempach_thomas_mittellndischeslebendpreis_caprice_mittellndisches

Am Mittelländischen Schwingfest in Oberbalm startete ich wie bereits bekannt war, gegen den Emmentaler Thomas Sempach. Es war ein aktiver Gang, welcher aber resultatlos endete. Anschliessend konnte ich gegen Thomas Schenk eine 10.00 notieren und nahm den dritten Kampf gegen Dominik Roth in Angriff. Es gelang mir den defensiv starken Roth am Boden zu bezwingen. Zwei weitere Maximalnoten holte ich dann gegen Aeschbacher Matthias und Pulfer Thomas.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 3