BERGSCHWINGET AUF DEM WEISSENSTEIN
weiss_rothweiss_alpiger

Zum zweiten Mal in meiner Aktivkarriere nahm ich am Weissenstein Bergschwinget teil. Wurde das Fest im 2011 wegen eines Sturms noch abgesagt, konnte es im Jahr darauf durchgeführt werden und ich durfte Kranzgeschmückt nach Hause gehen. Ich war sehr gespannt wie es nun im aktuellen Schwingerjahr 2017 für mich ausgehen würde.

Zu Beginn erhielt ich den Turnerschwinger Henzer Andreas zugeteilt. Leider vermochte ich ihn trotz vieler Versuche nicht aus seiner horizontalen Körperposition zu bringen. Gegen Döbeli Lukas und Kramer Lario konnte ich je eine zehn verbuchen. Da ich bis zur Tagesmitte noch keinen Eidgenossen auf meinem Notenblatt hatte und viele Berner im vorderen Drittel der Rangliste waren, gab es viele Berner Paarungen. Auch ich erhielt einen Berner und zwar den Neueidgenossen Roth Philipp. Mit einem Kurzzug konnte ich den Gang mit der Maximalnote für mich entscheiden. In Gang fünf stand ich Alpiger Nick gegenüber, welchen ich zu besiegen vermochte. So konnte ich mir die Schlussgangqualifikation sichern. Zum Tageshöhepunkt trat ich gegen Stucki Christian in die Zwilchhosen. Nach kurzer und aktiver Gangdauer entschied er mit sechs Siegen das Bergfest für sich. Herzliche Gratulation zu diesem Triumph.

Es freut mich sehr, dass der Anteil an Berner Kranzgewinnern so gross ist. Gratulation, natürlich besonders an meine Oberländer Teamkameraden. In einer Woche geht es bereits weiter mit dem nächsten Bergklassiker auf dem Brünig. Ich freue mich auf dieses Fest und hoffe auf gute Wetter- und Wettkampfbedinungen.

Schwingergrüsse
Simon

Rangliste


zurück